A Free Template From Joomlashack

A Free Template From Joomlashack


Grundschulprojekt "Gesicht zeigen" 

1. Problematik:

- Fremdenfeindliche und rassistische Einstellungen sind in der Gesellschaft immer noch weit verbreitet.
- Kinder werden zu Zuhörern von Parolen, die den demokratischen Grundwerten widersprechen.
- Die Persönlichkeitsentwicklung ist bei Kindern in den Anfängen; gefestigte Denkmuster sind noch nicht ausgeprägt.


2. Ziele:

- Vorurteile gegenüber Andersdenkenden, Anderslebenden und Menschen, die anders aussehen oder sind, abbauen
- Sensibilisierung der Kinder
- Nachdenken über eigene Erfahrungen und Kontakte zu a
usländischen Menschen oder zu Kindern, die anders sind
- Abbau von Berührungsängsten durch Reflektion der eigenen Erlebnisse
- Fördern von eigenständigem Handeln im Sinne von Zivilcourage
- Stärkung des soziales Klassenklimas


3. Zielgruppe:

alt

- Grundschulklassen 3 und 4
- Förderschulen Klasse 3 bis 5


4. Angebot:

- Präventionsveranstaltung
  (mind. 2 Unterrichtsstunden)

- Projekttag
   (mind. 4 Unterrichtsstunden)

- Info-Wand "Gesicht
zeigen" zum Ausleihen


5. Inhalte:

- Was versteht man unter "Fremdenfeindlichkeit"      
- Was ist Gewalt?

- Was bedeutet Akzeptanz unterschiedlicher Persönlichkeiten?
- Wie leben Menschen anderer Kulturen und Länder?




Mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 händigen wir das Arbeitsmaterial "Gesicht zeigen" zum Projekt allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen in aktualisierter Form aus. Es ist umfangreicher und auch zielorientierter und bietet vielfältigere Angebote, es im Unterricht einzusetzen.





Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Flyer_Gesicht zeigen (2).pdf)Flyer_Gesicht zeigen (2).pdf[ ]3871 Kb
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Juni 2015 um 08:40 Uhr
 

 

"Gesicht zeigen - gegen Fremdenfeindlichkeit und für die
Freundschaft mit Menschen aller Nationen"

 

Unter diesem Thema war eine Ausstellung im Frühjahr 2009 im Schaufenster der Kreissparkasse Bautzen in Bautzen zu besichtigen. Gestaltet wurde diese von Schülerinnen und Schülern aus dem Altlandkreis Bautzen.

Folgenden Schulen/Klassen möchten wir nochmals herzlich für ihren Beitrag danken:

- Johann-Gottlieb-Fichte-Grundschule Bautzen, Klasse 3a und Klasse 4b
- Dr. Gregor-Mättig-Grundschule Bautzen, Klasse 4a
- Grundschule Burkau, Klasse 3

Für ihre gelungenen Arbeiten erhielten alle Teilnehmer kleine Präsente, die von der Kreissparkasse Bautzen gesponsert worden sind.

Die Schüler und Schülerinnen der Johann-Gottlieb-Fichte-Grundschule Bautzen
erhielten diese am 24.06.2009 von
Sabine Heinke (1. v l.) als Vertreterin der Kreissparkasse Bautzen
Herrn Runge, Präsident der Gesellschaft Bürger & Polizei e.V. (2. v.l.),
Wolfgang Gnant, Vorsitzender der Gesellschaft Bürger & Polizei e.V. (re.hinten).