A Free Template From Joomlashack

A Free Template From Joomlashack

Wer ist online

Wir haben 1 Gast online

Werbung

Empfohlene Links:

 Herzlich Willkommen! - Wutrobnje Was witam!


Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der

"Gesellschaft Bürger & Polizei e.V."

mit dem Präventionsprojekt


NETZWERK BRÜCKENBAU



 

21. Deutsche Präventionstag in Magdeburg


alt

Zu dem Kongressthema

„Prävention und Freiheit.
Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses“


fand der
21. Deutsche Präventionstag am 6./7. Juni in Madgeburg/Sachsen-Anhalt im Ausstellungs- und Tagungszentrum der Messe Magdeburg statt.



Der Info-Stand der Gesellschaft Bürger & Polilzei e.V. wurde von Frau Biesold (Referentin und Vorsitzende Präventionsausschuss) und Frau Wirsig (Netzwerkkoordinatorin) betreut.

alt

Das Projekt "Netzwerk Brückenbau" stieß auf großes Interesse bei den Gästen sowie allen anderen Ausstellern. In zahlreichen Gesprächen mit Besuchern stellten wir unsere Projekte "Gesicht zeigen" und "Zivilcourage - Handeln braucht Mut" vor und traten auch in intensivem Erfahrungsaustausch mit ihnen. Ebenso haben wir uns bei den vor Ort ausstellenden Institutionen umgeschaut, umfangreiche Informationen geholt und dabei Anregungen für unsere weitere Arbeit gesammelt.

Es waren zwei gelungene und gut organisierte Messetage.



 

Präventionsangebote für

Grund-, Mittel-/Ober- und Förderschulen sowie Gymnasien


Für das Schuljahr 2015/2016 bieten wir Ihnen wieder unsere kostenlosen

Präventionsveranstaltungen

für die Klassenstufen 3 bis 6 an:

- "Gesicht zeigen"

- "Zivilcourage - Handeln braucht Mut"

Unser Wirkungskreis erstreckt sich hauptsächlich auf den Landkreis Bautzen. Auf Anfrage sind wir auch über den Landkreis hinaus aktiv. Ebenso sind inhaltlich konzeptionelle Abweichungen bzw. Anpassungen individuell vereinbar.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Netzwerkkoordinatorin, Frau Kerstin Wirsig. Sie steht Ihnen auch bei weiteren Fragen gern zur Verfügung. Zu erreichen ist sie unter folgenden Kontaktmöglichkeiten.

Dank Fördermittel und Spenden sind für die Schulen diese Angebote kostenfrei.